Fandom


Sith
Sith
Allgemeine Informationen
Regierungstyp:

Diktatur

Staatsoberhaupt:

Dunkler Lord der Sith

Institution(en):

Rat der Sith

Gründer:
Anführer:
Ausdehnung:
Besondere Planeten/Orte:
Historische Daten
Gründungsjahr:
Hervorgegangen aus:
Folgeregierung(en):
Die Sith bildeten eine Anhängerschaft der Dunklen Seite der Macht, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die Jedi zu vernichten und die gesamte Galaxis unter ihrer Führung zu unterwerfen. Im Laufe der Jahrtausende entwickelte sich der Begriff Sith von der Bezeichnung für eine primitive Spezies zu einer eigenständigen und richtungweisenden Glaubensgesellschaft, die auf Grund ihrer Böswilligkeit und Brutalität von vielen Außenstehenden gefürchtet und auch verehrt wurde.

Kultur und IdeologieBearbeiten

Die Sith besitzen eine komplexe Kultur, die in der Lebensweise der primitiven Sith-Spezies verwurzelt ist und später immer wieder verschiedene Ausprägungen bekam. Die Sith-Kultur erlaubt jedem Dunklem Machtnutzer größere Anwendungsfreiheit in an, die Macht zu benutzen, als die Jedi, was in der Geschichte oft zu Überläufern führte, die sich größere Macht erhofften. Die gesamte Ideologie der Sith ist darauf ausgerichtet, größere Macht zu bekommen, weshalb sich die Schwachen den Starken unterwerfen müssen und ihnen als Sklaven dienen müssen, was im direkten Widerspruch zu den Prinzipien der Jedi steht, die die Schwächeren verteidigen und in Schutz nehmen. Außerdem wandelten die Sith ihre Angst in Zorn, der zu Hass ausgebildet wurde, während die Jedi stets nach Harmonie, Frieden und Gerechtigkeit strebten, was einer der vielen Gründe für die Abneigung und die Versuche zur völligen Vernichtung der jeweils anderen Partei war.

AusprägungenBearbeiten

Zu den Zeiten, als es noch tausende Sith gab, waren die Sith stärker institutionalisiert und viele der Sith hatten verschiedene Aufgaben für die es auch verschiedene Ränge gab. Oft wurden Sith-Schüler nur begrenzt ausgebildet, sodass sie ihre Aufgaben zwar erfüllen, aber kaum über ihre Aufgaben hinausblicken konnten. Die Ränge der Sith waren:

  • Sith-Krieger - nur schwach in der Macht begabt, jedoch eine sehr Ausgeprägte Kampfstärke.
  • Sith-Marodeur - nur schwach in der Macht begabt; stark auf Kampftechniken fixiert.
  • Sith-Attentäter - auf Tarnung und Hinterhalte spezialisiert.
  • Sith-Inquisitor - Stark in der Macht, sie setzten auf die dunkle Seite, sind jedoch im Lichtschwertkampf nicht gut ausgebildet.
  • Sith-Lord - sind die mächtigsten und stärksten der Sith und können hervorragend mit dem Lichtschwert und der Macht umgehen.

GeschichteBearbeiten

Laut den ältesten Aufzeichnungen der Alten Republik spalteten sich schon nach der Gründung des Jedi-Ordens einige Jedi vom Orden ab und stellten sich von nun an in den Dienst der Dunklen Seite. Diese Dunklen Jedi wurden von ihren ehemalige Ordensbrüdern bekämpft, weshsalb sie in die entlegensten Gebiete der Galaxis flohen und dort das legendäre Sith-Imperium gründeten.

Alte Sith-KriegeBearbeiten

In den weiteren Jahrtausenden bekämpften die Sith die Republik immer öfter, um sie durch ein von Sith beherrschtes Imperium zu ersetzen. Viele Jedi liefen in darauffolgenden Konflikten mit den Sith über und schworen ihren neuen Sith-Meistern die Treue. Beispielsweise erlag unter anderem die Jedi-Meisterin Kreia, die zur Zeit der Mandalorianischen Kriege, des Jedi- und des Sith-Bürgerkrieges lebte, dem Druck der Dunklen Seite und schloss sich den verbleibenden Sith an. Nachdem sie ihrem ehemaligen Schüler Revan in den Krieg gegen die Mandalorianer gefolgt war, fand sie auf dem Planeten Malachor V eine verlassene Sith-Akademie vor und bildete viele Sith aus. Revan baute ein Sith-Imperium auf, das er aber großteils zerstörte. Als Darth Traya übernahm sie  die Führung über die verbliebenen Anhänger und führte mit ihren Schülern Darth Sion und Darth Nihilus einen neuen Krieg gegen die Republik. Allerdings wurde sie von den beiden verraten, weshalb sie die verbannte Jedi Meetra Surik benutzte, um die verbliebenen Jedi-Meister sowie die Verräter umzubringen. Sie hielt jedoch auch Traya auf und tötete die Sith.

Neue Sith-KriegeBearbeiten

Obwohl Meetra Surik die Mitglieder des Sith-Triumvirates getötet hatte, lebte parallel das Sith-Imperium im Dunkel der Galaxis und sann auf Rache, was schließlich im Großen galaktischen Krieg gipfelte, der die Republik ein weiteres mal an den Rand des Zusammenbruchs brachte. Mit dem Jedi-Überläufer Darth Ruin wurde 2000 VSY das Neue Sith-Imperium gegründet, was der Auslöser für die Neuen Sith-Kriege war. In diesen Kriegen gab es viele verschiedene untereinander verfeindete Fraktionen von Sith, bis die Bruderschaft der Dunkelheit unter Lord Kaan alle Sith-Lords gleichstellte. Mit dieser neuen Regel waren jedoch einige Mitglieder unzufrieden, allen voran Darth Bane, der Kaans Regeln zum Trotz die Dunkle Seite nur für sich allein studierte und es bewerkstelligen konnte, dass die komplette Sith-Bruderschaft auf Ruusan im Kampf mit den Jedi mit einem Schlag ausgelöscht wurde, weshalb er alleine den Sith-Orden gründen konnte, in dem es immer nur zwei Mitglieder geben durfte: einen Meister und einen Schüler.

Darth Sidious' AufstiegBearbeiten

Tausend Jahre folgten die Sith Darth Banes Regeln der Zwei, lebten im Schatten, warteten geduldig die Zeit ab, bauten ihre Macht aus und studierten die Dunkle Seite. Der Sith-Lord Darth Sidious sollte sich als der Höhepunkt der jahrelangen Planung und Lehre der Sith erweisen. Sidious verbrachte viele Jahre als Schüler von Darth Plagueis und lernte begierig von seinem Meister. Kaum hatte sich Sidious alle Geheimnisse von Darth Plagueis einverleibt, tötete Sidious seinen Meister im Schlaf. Unter der Maske des Senators Palpatine vom Planeten Naboo begann er langsam die Galaktische Republik von innen heraus auszuhöhlen und wählte einen begabten jungen Zabrak namens Darth Maul als seinen Schüler. Als Maul jedoch durch die Hand des Jedi Obi-Wan Kenobi fiel, sah sich der Sith-Lord gezwungen, einen weiteren Schüler und Kampfgenossen in deDienste der Dunklen Seite ausfindig zu machen. Als seinen Zweiten Schüler erwählte er den Grafen Dooku, der als öffentliches Gesicht eine gewaltige Separatistenbewegung anführte, die die Republik in einen Bürgerkrieg
Imperator Palpatine

Darth Sidious zerstörte den Jedi-Orden und formte die Republik in ein Imperium um.

stürzte – alles Teil von Sidious komplexen Plan, der ihn und die Sith wieder an die Macht bringen sollte. In dem verheerenden Krieg tat sich besonders ein junger und mächtiger Jedi namens Anakin Skywalker hervor. Sidious hatte Anakins Potenzial schon lange erkannt. Nachdem er sich selbst in seiner Rolle als Palpatine zum Obersten Kanzler erhoben hatte, ließ er seinen überflüssig gewordenen Schüler Darth Tyranus von Skywalker exekutierten. So war der Weg frei für Sidious, Anakin als seinen neuen Schüler anzunehmen und aus dem idealistischen Jungen den grausamen Darth Vader zu machen. Mit der Hilfe von Vader und den ihm treu ergeben Klontruppen löschte Sidious fast den ganzen Jedi-Orden aus. Danach rief Sidious das erste Galaktische Imperium aus und erklärte sich selbst zum Imperator auf Lebenszeit. Damit waren die beiden Sith für lange Zeit die Herrscher über die Galaxis, bis eine Allianz aus Rebellen sich der Tyrannei entgegenstellte und Vader aus Liebe zu seinem Sohn Sidious tötete, wobei er jedoch selbst umkam.

Die Neuen SithBearbeiten

Erst Jahrtausende später gelangten die Sith endlich zu grenzenloser Macht und Herrschaft über die komplette Galaxis. Es fing damit an, dass A'Sharad Hett, später Darth Krayt, auf dem Yuuzhan-Vong-Schiff, auf dem er gefangen gehalten wurde, eine Vision hatte: Die Sith würden wieder stark werden, mit ihm an der Spitze! A'Sharad entschloss sich, die Vision zu verwirklichen, und nahm sich einen treuen Schüler, Darth Wyyrlok.

Krayts Sith

Darth Krayt gründet einen Neuen Sith-Orden.

Darth Krayt wusste, dass er noch viele Jahre warten musste, bis die Sith wieder stark werden konnten und ließ sich deshalb in einen Zustand der Stasis versetzen. So konnte er mit Hilfe von Sith-Meditation seine Lebensspanne erheblich über das natürliche Maß verlängern und den Fortschritt seiner geheimnisvollen Krankheit unter der er seit seiner Gefangenschaft litt, nahezu ein Jahrhundert lang unterdrücken. Mit dem Ausbruch des Sith-Imperialen-Krieges trat der Orden in das Licht der Öffentlichkeit, tötete den Imperator des Galaktischen Imperiums und übernahmen bald ihre Schreckensherrschaft, der auch die Jedi weichen mussten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.